FAIR FOR ART VIENNA  
roterteppich

Die neue Kunstmesse Wien in der Aula der Wissenschaften
Wollzeile 27A, 1010 Wien

7. bis 15. Oktober 2017
täglich 11 bis 19 Uhr

Am 7. Oktober startete in Wien die erste Ausgabe der FAIR FOR ART Vienna.

Klar gegliedert setzt die neue Kunstmesse die beiden Schwerpunktbereiche zeitgenössische und traditionelle Kunst in eine spannungsvolle Wechselbeziehung.
50 Aussteller – die renommiertesten des österreichischen Kunsthandels, zukunftsweisende Galerien und internationale Fachexperten aus Deutschland, den Niederlanden und der Schweiz - bieten ein umfassendes Kunsterlebnis.

Nur wenige Gehminuten von Stephansdom entfernt befindet sich die Aula der Wissenschaften. Das im 17. Jahrhundert errichtete Gebäude beherbergte ursprünglich die Hörsäle der Universität, das Jesuitentheater, die Wiener Zeitung und die österreichische Staatsdruckerei. Heute bietet die generalsanierte Aula der Wissenschaften eine fast 3.000 m² große Ausstellungsfläche, die mit ihren Säulen und Gewölben in Kombination mit transparenten Glasflächen das ideale Ambiente für diese neue Kunstmesse stellt.

Das Messeprogramm

in der Aula Lounge

Ausgestellt sind Exponate des Jugendstils und Art Deco, Bildende Kunst, Höhepunkte im Bereich Fine Art und Design. Hier finden auch die Performances, die Podiumsdiskussion und die Sonderausstellung "Friedrich Kiesler" statt.

Sonderausstellung „Friedrich Kiesler“
Anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens präsentiert die Friedrich Kiesler Stiftung in Zusammenarbeit mit der FAIR FOR ART VIENNA eine Sonderausstellung und gibt mit Schautafeln und Exponaten einen Überblick über das vielseitige Schaffen dieses Universalkünstlers.

in der Säulenhalle

In dieser prachtvollen Säulenhalle ist der modernen und zeitgenössischen Kunst ein großer Messeschwerpunkt gewidmet. Gezeigt werden Werke international anerkannter Künstler wie Helmut Ditsch, Alex Katz, Hermann Nitsch, Arnulf Rainer, Hubert Schmalix, Hubert Scheibl, Max Weiler u.v.a.

im Saal des ehemaligen Jesuitentheaters

Die traditionelle Kunst wird im großen Saal des ehemaligen Jesuitentheaters mit seinem imposanten Deckenfresko präsentiert. Geboten werden Sammelgebiete aus fast allen Epochen, von der Kunst der Antike bis ins frühe 20. Jahrhundert.
Sehenswerte Sonderpräsentation:„Museale Skulpturen von der Romanik bis zum Rokoko“

FAIR FOR ART VIENNA – Side Events

„Venus ist gekommen“
Ein großes Hauptwerk der Künstlerin Billi Thanner war der Ausgangspunkt für ihre Performance „Venus ist gekommen“, bei der die elf Protagonistinnen dieses Gemäldes auf der Bühne ihre ihnen zugedachten Rollen spielten. Die Performance, die die stereotypen Vorstellungen zunehmend hinterfragt und verschiebt, fand ihren Höhepunkt schließlich im Auftritt der Sängerin Rebecca_1147. Die Besucher der Preview waren von der Performance und der künstlerischen Leistung der elf Künstlerinnen begeistert.

Der nächste Side Event: „TAMAMU CAFÉ“
Die Künstler Katharina Puschnig und Roman Scheidl arbeiten seit vielen Jahren unter dem Namen TAMAMU Café auf der Bühne und für Film und Fernsehen zusammen. In der aktuellen 30 Minuten Performance auf der FAIR FOR ART Vienna wird der rasche Live-Pinselstrich von Roman Scheidl von Katharina Puschnigs feiner Farbzeichnung begleitet. Katharina Puschnig rezitiert Naturbetrachtungen und Texte aus der asiatische Philosophie, Bratschenklänge der international bekannten Musikerin Shiori Inui aus Kyoto, Japan, akzentuieren das Geschehen.
"Wenn aus einem Pinselstrich ein Mönch im Meditationssitz, eine Wüstenblume, eine Tänzerin oder ein großes Gesicht wird, dann befinden wir uns in einer Zeichen-Performance von Roman Scheidl". (Wolfgang Hermann)
Donnerstag, 12. Oktober 2017 um 17 Uhr

Talk und Podiumsdiskussion - Österreichische Kunst am globalen Markt
Unter der Leitung von Kunstmarktexpertin Eva Komarek ("Die Presse") beleuchten Kunstexperten die Fragen:
Wie behauptet sich die österreichische Kunst am internationalen Kunstmarkt? Welchen Stellenwert hat Kunst aus Österreich bei europäischen, amerikanischen und asiatischen Sammlern?
Freitag, den 13. Oktober 2017 um 17 Uhr

MESSE-TRAILER

-> Video auf Youtube ansehen

youtube video

trenner.png

INFO                             messeeingang

VERANSTALTUNGSORT
Aula der Wissenschaften, Wollzeile 27A, 1010 Wien

ÖFFNUNGSZEITEN
7. bis 15. Oktober 2017- täglich 11 - 19 Uhr

PREVIEW UND VERNISSAGE
(Besuch nur mit persönlicher Einladung)
Freitag, den 6. Oktober2017:
Preview um 16.00 Uhr: feierliche Eröffnung
16.30 Uhr: Performance „Venus ist gekommen" von Billi Thanner
Vernissage ab 18.30 Uhr

EINTRITTSPREISE
Tageskarte: € 14,00 Tageskarte ermäßigt für SeniorInnen: € 9,00

FAIR FOR ART DAY
Mittwoch 11. Oktober: Tageskarte € 7,00

AFTER WORK TICKET
Donnerstag 12. Oktober und Freitag 13. Oktober ab 15:00 Uhr: € 9,00

FREIER EINTRITT FÜR
Kinder in Begleitung Erwachsener
Jugendliche bis 18 Jahren
StudentInnen (mit Ausweis bis 27 Jahre)
Mit NÖ-Card

FAIR FOR ART - SIDE EVENTS
Freitag, den 6. Oktober 2017 um 16.30 Uhr:
Performance „Venus ist gekommen“ von Billi Thanner (mit Preview - Einladung)

Donnerstag, den 12. Oktober 2017 um 17 Uhr:
Verformance „TAMAMU Café“ von Roman Scheidl und Katharina Puschnig

Freitag, den 13. Oktober 2017 um 17 Uhr:
Talk - Podiumsdiskussion: "Österreichische Kunst am globalen Markt" unter der Leitung der Kunstmarktexpertin Eva Komarek ("Die Presse")

Messerestaurant I Café I Champagnerbar
Kulinarisches von Brok Catering Company www.brok-catering.at

Messetelefon:+43 (0)664 863 11 30

FAIR FOR ART VIENNA - Die neue Kunstmesse Wien

-> DOWNLOAD INFOS

trenner.png

PRESSE

brigitteszaal

Unser Presse-Service

Die von der Fair for Art Vienna zur Verfügung gestellten Fotos können zur redaktionellen Nutzung
unter Angabe des Copyrights honorarfrei verwendet werden.

Weitere Presseunterlagen und Bildmaterial zur Fair for Art Vienna sind auf Anfrage verfügbar.
Gerne nehmen wir Sie in unseren Presseverteiler auf.

EINLADUNG zum MEDIENRUNDGANG
Freitag, 6. Oktober 2017 um 10 Uhr - Aula der Wissenschaften, Wollzeile 27A, 1010 Wien

Wir bitten um Akkreditierung unter werbeagentur@szaal.at


Brigitte Szaal
Presse
+43 664 20 51598
werbeagentur@szaal.at

 -> DOWNLOAD Pressetext Fair for Art Vienna 2017

Fotos zur redaktionellen Nutzung unter Angabe des Copyrights:

Jan Brueghel

Jan Brueghel der Jüngere, 1601 - 1678 | Paradieslandschaft - Erschaffung Adams
Öl auf Holz, 33,5 x 46 cm, Expertise: Dr. Ertz
Foto: © Kunsthandel Zöchling

-> Dieses Foto herunterladen

Alex Katz

Alex Katz, geb. 1927 | Christy
Bilderzyklus BLACK DRESS, Silkscreen, 213 x 75 cm
Foto: © bildrecht 2017

-> Dieses Foto herunterladen

Thumb Kiesler Katze

Friedrich Kiesler und seine Katze Sing-Sing
auf dem „Metabolism Chart“, New York 1947
Foto: © Österreichische Friedrich und Lillian Kiesler-Privatstiftung, Wien

-> Dieses Foto herunterladen

Helmut Ditsch

Helmut Ditsch, geb. 1962 | Alpendämmerung
(Blick auf Plasteikopf, Rappenstein und Langspitz)
Öl auf Leinwand, 2016, 44 x 100 cm
Foto: © Galerie Szaal

-> Dieses Foto herunterladen

Thumb Nitsch

Hermann Nitsch, geb. 1938 | O. T.
Acryl auf Jute, 2013, 100 x 100 cm
Foto: © Galerie Maringer

-> Dieses Foto herunterladen

Max Weiler

Max Weiler, 1910–2001 | Wie eine Landschaft
Eitempera auf Leinwand, 1965, 70 x 100 cm
Foto: © galerie artziwna

-> Dieses Foto herunterladen

Walter Salzmann

Walter Salzmann, 1930–2008 | Wächterfigur
Bronze patiniert, 62 x 38 x 42 cm, 1961, Auflage 8
Foto: © Schütz Fine Art

-> Dieses Foto herunterladen

Carl Moll

Carl Moll, 1861–1945 | Sommertag
Öl auf Leinwand, monogrammiert, 60 x 60 cm
Foto: © Kunsthandel Freller

-> Dieses Foto herunterladen

Geburt Christi

Geburt Christi
museales Relief, Schwaben um 1480, 116 x 103 cm
Foto: © Kössl Kunst & Teppich

-> Dieses Foto herunterladen

Thumb Lehnstuhl

Lehnstuhl „Sitzmaschine“ von Josef Hoffmann um 1905
Ausführung: J. & J. Kohn, Modell Nr. 670
Präsentiert bei der Kunstschau 1908
Foto: © Galerie Susanne Bauer

-> Dieses Foto herunterladen

Thumb Prelog

Drago Prelog, geb. 1939 | Sonny plays for Bird
Acryl auf Leinwand, 2013, 60 x 70 cm
Foto: © AIC Gallery

-> Dieses Foto herunterladen

Thumb Girandolen

Paar Louis Philippe | Girandolen
Bronzierung und Feuervergoldung, Frankreich, wohl Paris um 1820
Höhe inkl. Marmorsockel: 108 cm
Entwurf: Pierre-François Feuchère (Meister 1763)
Foto: © Kunsthandel von Seckendorff

-> Dieses Foto herunterladen

Thumb damisch

Gunter Damisch, 1958-2016 | Grünwelten
Öl auf Hartfaserplatte, datiert 1989, 40 x 40 cm
Foto: © Antiquitäten & Bildergalerie Figl

-> Dieses Foto herunterladen

trenner.png

Ausstellerliste

trenner.png
trenner.png

horst szaal

KR HORST SZAAL

Präsident des Verbandes
+43 664 302 33 51
szaal@szaal.at

VERANSTALTER

Verband Österreichischer
Antiquitäten- und Kunsthändler
1010 Wien, Schottenring 10
+43 1 406 63 30 oder
+43  664 135 30 50
office@fairforart-vienna.at

 

WERBUNG

Werbeagentur Szaal
Kunst & Kultur
1010 Wien, Schottenring 10
+43 1 406 63 30
werbeagentur@szaal.at

trenner.png

AUSSTELLER WERDEN

 

Teilnehmerantrag und Zulassungsverfahren

Um die Qualitätskriterien der Kunstmesse Wien FAIR FOR ART VIENNA hoch zu halten, wird in Bezug auf Neu-Bewerbungen vom Messeveranstalter, sowie dem Vorstand des Verbandes Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler und der Jury ein strenges Auswahlverfahren durchgeführt.

Die Bewerbung soll neben der Beschreibung Ihres Firmenprofils und Fotos von Kunstobjekten, die Sie auf der FAIR FOR ART VIENNA präsentieren wollen, auch Dokumentationen über bisherige Messebeteiligungen beinhalten. Die Zulassung erfolgt nach positiver Prüfung durch den Vorstand und der Jury. In der Folge werden Sie über Kosten und Standzuteilung informiert.

Bewerbungen richten Sie an den Messeleiter Gregor Spalek: office@fairforart-vienna.at

trenner.png

PARTNER

AON  
APOLLO  
appel ledermoebel  
aula  
brook catering company  
buehne  
diepresse  
findart  
Kattus LOGO  
kiesler  
orf3

 

radio klassik  
sammlerjournal  
sims  
vernissage  
weltkunst  
wikam  
wko  
zweigselle  
trenner.png

Impressionen

Impressionen20

Impressionen1

Impressionen10

Impressionen11

Impressionen13

Impressionen14

Impressionen15

Impressionen16

Impressionen17

Impressionen18

Impressionen19

Impressionen2

Impressionen0

Impressionen3

Impressionen12

Impressionen5

Impressionen6

Impressionen7

Impressionen8

Impressionen9

trenner.png

locate

LOCATElageplan


AULA DER WISSENSCHAFTEN

WOLLZEILE 27A - 1010 Wien

 

Öffentliche Verkehrsmittel:

U-Bahn:
U3 (Stubentor -
Ausgang Dr. Karl Lueger Platz)
U1 (Stephansplatz)
U4 (Schwedenplatz)
Bahnhof Wien Mitte
Bus 74 A (Stubentor)

Der City Bus 3 A
hält direkt vor der Aula.
(Station Riemergasse)



Parkgaragen:

- im Bereich Wien Mitte
- Georg Koch Platz
- Cobdengasse


GOOGLEMAPS - WEGSUCHE

 

trenner.png

Kontakt via Email

Kontaktformular
trenner.png

Newsletter Anmeldung

Wir informieren Sie gerne über unsere Kunstmessen.
* Ja, ich möchte den Newsletter kostenlos abonnieren und bin damit einverstanden, dass meine Angaben nach den datenschutzrechtlichen Bedingungen gespeichert und weiter verarbeitet werden.
trenner.png

cIMPRESSUM

Copyright und Haftungsausschluss, falls nicht anders angegeben:
Verband Österreichischer Antiquiten- und Kunsthändler
A 1010 Wien, Schottenring 10
ZVR: 855579314, ATU: 43318307
Telefon: +43 (0) 1 40 66 330
Mail: fairforart-vienna.at


Alle Rechte vorbehalten.

©2017Design & Programmierung
tür 3 Design
Website: www.tuer3.com
Alle Rechte vorbehalten

Geistiges Eigentum
Sämtliche auf dieser Site sichtbaren Warenzeichen, Logos und Dienstleistungsmarken, Inhalte, Layout, allfällige Ton- und Videosequenzen sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte daran bleiben der Rechteinhaberin oder dem Rechteinhaber vorbehalten. Änderungen dürfen nicht vorgenommen werden und es ist untersagt, diese in irgendeiner Weise zu nutzen, herunterzuladen, zu kopieren oder zu vertreiben.

Haftungsausschluss
Sämtliche Texte auf der Website wurden sorgfältig geprüft. Die hier angebotenen Inhalte dienen der allgemeinen Information. Es ist nicht ausgeschlossen, dass Daten und Angaben auf dieser Homepage nicht oder fehlerhaft angezeigt werden. Für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit und Verfügbarkeit der gebotenen Informationen/Daten wird keine Gewährleistung/Haftung übernommen. Insbesondere können keinerlei Rechtsansprüche, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Informationen und Daten ergeben, begründet werden. Verweise und Links zu anderen Internetangeboten wurden sorgfältig ausgewählt. Deren Inhalt, Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit und Verfügbarkeit liegt nicht im Einflussbereich des Websitebetreibers und wird hierfür keine Gewährleistung/Haftung übernommen. Weiters wird keine Gewährleistung/Haftung für downloadbare Formulare, insbesondere nicht für deren Aktualität, Eignung für einen bestimmten Zweck und Virenfreiheit übernommen. Schadensersatzansprüche wegen direkter oder indirekter Schäden, die aus der Benutzung der www-Dokumente entstehen, können nicht gegen den www-Verantwortlichen oder den Autor geltend gemacht werden.
Sofern in dem Dokument durch Hyperlinks auf kommerzielle Websites verwiesen wird, stellt dies keine Empfehlung dar. Diese Links sollen nur eine (unvollständige) Auswahl von Möglichkeiten aufzeigen. Ein Anspruch von nicht berücksichtigten Websites auf Aufnahme in das Dokument besteht deshalb nicht. Für Informationen, die über externe Querverweise (Hyperlinks) erreicht werden, wird keine Gewähr übernommen.

Datenschutz
Wir verpflichten uns, die Privatsphäre aller Personen zu schützen, die unsere Site nutzen, und die persönlichen Daten, die uns von Kunden, Partnern und Interessenten überlassen werden, vertraulich zu behandeln.
Grundsätzlich können Sie unsere Website jederzeit besuchen und durchblättern, ohne persönliche Informationen anzugeben.
Persönliche Daten, die Sie uns über Registrierung auf unserer Site mitteilen, werden weder verkauft noch Dritten überlassen, sondern sind ausschließlich zur unternehmensinternen Verwendung bestimmt.

Schlussbestimmungen
Auf die Nutzung der Informationen/Services findet ausschließlich österreichisches Recht Anwendung.
Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.
Anstelle einer unwirksamen Bestimmung oder zum Auffüllen einer Lücke kommt eine angemessene, rechtliche zulässige Regelung zur Anwendung, die dem am nächsten kommt, was nach Sinn und Zweck dieser Nutzungsbedingungen bei Kenntnis der Teilnichtigkeit oder Lücke gewollt gewesen wäre.